DFB Fußball Werbung – Nutella, Nivea for Men, Commerzbank & mehr

dfb-fussball-werbung

Das Sponsoren im Profifußball werben ist nichts Neues. Vielmehr haben sich die eingefleischten Fans schon an die Logos von Nivea for Men, Adidas, Bitburger und Co auf dem Trikots Ihrer Lieblingsmannschaften oder der deutschen Nationalelf gewöhnt. Doch die Zielgruppe nimmt die Markenwerbung nicht nur hin, sondern baut laut Studien auch eher Vertrauen zu diesen Marken auf. Folglich ist die Zielgruppe auch gewillter die Produkte zu erwerben oder zumindest einmal auszuprobieren.

Sponsoren Zielgruppe gezielt ansprechen

Das bedeutet für die Sponsoren nichts anders, als dass sie die Möglichkeit haben diese Zielgruppe noch gezielter anzusprechen. Das Potential ist dabei nicht nur für typisch maskuline Brands vorhanden. Auch Dienstleistungen, Alltagsprodukte, Lebensmittel und Kosmetik können davon profitieren, wie einige bekannte Beispiele zeigen.

Zahlreiche Unternehmen nehmen diese Chance bisher allerdings noch nicht war, die DFB-Kicker zielgereichtet in ihren Marketingplan zu integrieren. Aber es gibt auch andere Beispiele und diese sind teils überaus erfolgreich damit. Die Nationalelf als Werbeträger funktioniert und zwar auch über das Spielertrikot und Stadion hinaus.

Nivea for Men hat das Werbepotenzial früh erkannt

Nivea for Men WerbungEine Marke die dieses Potenzial frühzeitig erkannt hat und davon profitiert, die Nationalelf auch in ihren Werbekampagnen als „Helden“ zu inszenieren, ist Nivea for Men. Das Unternehmen Nivea, das bei Frauen bereits seit Jahrzehnten zu einer Art kosmetischer Grundausstattung gehört, hat es mit kreativen Spots geschafft auch seine Männerkosmetik ins rechte Licht zu rücken. Gleichzeit hat sich Nivea for Men dabei noch ein zeitgemäßes Image verpasst. Und mit den gut gestalteten Werbespots sicherlich die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums auf sich gezogen. Die jahrelange Zusammenarbeit zwischen Nivea for Men und der Herren Nationalmannschaft bestätigt die Erfolgsgeschichte.

Gelungene Werbespots rund um den DFB

Aber auch andere Brands bzw. Marken folgten der gelungenen Marketingstrategie und setzen die Fußballer der Nationalelf in ihren Kampagnen ein. Mittlerweile legendär ist der witzige Spruch der Frauen Nationalmannschaft: „Wir brauchen keine Eier, wir haben Pferdeschwänze!“ Wer dabei nicht schmunzelt, hat definitiv keinen Humor. Hier eine kleine Auswahl der besten Werbespots in Zusammenarbeit mit der deutschen Nationalmannschaft der Männer und Frauen.

Nivea for Men für starke Helden mit sensibler Haut

„Von Legenden empfohlen“ so lautet der Slogan des erfolgreichen Werbespots von Nivea for Men. Die Fußball Legenden waren in diesem Fall Joachim Löw, Karl-Heinz Riedle, Arne Friedrich und Roman Weidenfeller. Von der Kreativagentur FCB Hamburg produziert, setzt der TV-Spot dabei die Helden des deutschen Fußballs gekonnt in Szene um auf die maskuline Hautpflege des Traditionshauses Nivea aufmerksam zu machen. Mit dem ansprechenden Cast im Spot haben die Macher genau die Zielgruppe getroffen. Dabei ein Thema in den Vordergrund gerückt, dass ja eigentlich für den Fußball eher unüblich ist.

Aber wie in dem TV-Spot zu sehen, braucht eben auch strapazierte Männerhaut eine passenden Pflege. In dem humorvollen und zugleich actionreichen Spot, kämpfen die Spieler gegen Hautirritationen nach der Rasur und juckendende Bartstoppeln. Und mit diesen Problemen kann sich eben jeder Mann identifizieren. Ebenso wie viele das mit der trainerlegende können, die schließlich ein Nivea-Produkt als Lösung bereithält. Alles in allem eine gelungene Werbung für Nivea und seine Männerkosmetik.

Starke DFB Fußballfrauen mit starken Themen

Allzu oft wird die weibliche Nationalelf nicht als das was sie ist wahrgenommen, nämlich sehr erfolgreich. Mit einem provozierenden Werbespot macht die Commerzbank gemeinsam mit der deutschen Nationalmannschaft der Fußballdamen genau darauf aufmerksam. Die fast schon zynisch anmutenden Szenen, sind doch überaus realistisch und sorgen in jedem Fall für Aufmerksamkeit. Thematisiert werden der kaum vorhandene Bekanntheitsgrad der Fußball-Damen, deren kaum wahrgenommen Erfolge (2x Weltmeister & 8 Titel bei Europameisterschaften) und unfaire Bezahlung. Gleichzeitig werden Vorurteile gegenüber dem Frauenfußball, sowie überholte Rollenbilder thematisiert.

Alles in allem ein TV-Spot den man als provokativ empfinden kann oder aber einfach als sehr gelungen. Relativ ungeschönt wird die Aufmerksamkeit auf Narrative gelenkt, die sonst nur wenige thematisiert werden. Damit zu werben scheint vielleicht auf den ersten Blick riskant, auf den zweiten entspricht es aber genau dem Zeitgeist und seiner Zielgruppen. Die Commerzbank hat nicht nur einen ehrlichen Spot geschaffen, sondern auch das Potenzial der weiblichen Nationalelf erkannt. Damit gehören sie, zumindest in Deutschland, zu den Pionieren in der Werbebranche.

Nutella für kleine und große Fußballer

Nutella gehört zu den großen Marken, die die Werbekraft der deutschen Nationalelf schon seit Jahren erkannt haben. Es gibt entsprechend zahlreiche Werbespots, die mit Akteuren des DFB abgedreht wurden. Ein Spot der dabei vielen in Erinnerung geblieben ist, ist der aus dem Jahre 2010. In dem Werbespot sitzen die Topstars Mesut Özil, Manuel Neuer, Mats Hummels und Benedikt Höwedes gemeinsam am Frühstückstisch und stärken sich genüsslich mit einer Runde Nutella Brötchen.

Ein kleiner, ziemlich grimmig dreinschauender Fan, kommt hinzu und verlangt ziemlich direkt ein Autogramm von Mesut Özil. Die Miene des Jungen erheitert sich aber nicht etwa, als der Nationalspieler zustimmt, sondern erst, als der kleine Fußballer die Nutella entdeckt. Ein humorvoller Werbespot der Nutella für große und kleine Spieler als Highlight des Tages darstellt und dabei gekonnt mit der Popularität spielt. Die Fußballgötter und Fußballgöttinnen der deutschen Nationalmannschaften werden hier fast schon zu Nebendarstellern.

Aufwändige Kooperation zwischen dem DFB und Volkswagen

Unter dem Motto „Fußball das sind wir alle“ zelebrierten der DFB und Volkswagen ihre neue Partnerschaft im Jahr 2019. Dies natürlich mit einem aufwendig produzierten Werbespot. Erklärtes Ziel der Akteure, den Fußball einem noch breiteren Publikum zugänglich machen und gleichzeitig die Innovation bei Volkswagen in den Vordergrund zu heben. In dem Spot wirkten, dann nicht nur elf Nationalspieler mit, sondern auch das Trainierteam rund um Joachim Löw und zahlreiche weitere Amateure. Insgesamt standen für diese Kampagne rund 250 Personen vor der Kamera. Dieses Beispiel zeigt, dass auch Werbung in eigner Sache mit der Nationalelf und deren Fans keine schlechte Idee ist. Besonders wenn es darum geht Nähe zu den Fans zu zeigen und das eigene Image zu gestalten.

Aufmerksamkeit zog der Spot zusätzlich auf sich, da Mats Hummels in dem Werbespot zu sehen war, der kurz darauf aus der deutschen Nationalelf ausschied. Jedoch weiterhin in dem TV-Spot inkludiert war. Sein damaliges Ausscheiden war alles andere als freiwillig und an sich bereits Teil einer Kontroverse. Insbesondere das Timing und die Art und Weise, wie der damalige Nationaltrainer das Ausscheiden des Nationalspielers und zwei weiterer seiner Kollegen bekannt gegeben hatte, war zuvor viel kritisiert worden. Auch wenn das Konzept gut gelungen schein, hinterließ der Werbespot dadurch bei vielen Fans einen Beigeschmack. Aber oder gerade vielleicht auch deswegen, gehört er zu einer der Werbekampagnen, die bis heute nur schwer in Vergessenheit geraten sind.

Commerzbank wirbt ebenfalls mit den DFB-Herren

Noch bevor die Commerzbank ihre Kampagne mit der Nationalmannschaf der Damen produzierte, hatte sie bereits die TV-Präsenz der Herrenmannschaft erkannt und für ihr Brandmarketing entdeckt. In einem ihrer wohl bekanntesten Werbespot, werden die Nationalspieler beim Lauftraining durch eine Großstadt gezeigt, wobei sie gemeinsam auf ein Ziel hinarbeiten. Der Vergleich mit den Bemühungen der Bank, die Zufriedenheit ihrer Kunden herzstellen wird im Anschluss herangezogen.

Der TV-Spot der versucht, Authentizität und gleichzeitig Sportgeist zu vermitteln, würde knapp zwei Monate vor der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien ausgestrahlt. Das macht ihn, im Gegensatz zur Kampagne des DFB, zu einem exzellenten Beispiel für perfektes Timing. Ausgelöst durch den grandiosen Erfolg (der 4. WM Titel) der deutschen Herren bei der Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien..

Interessantes Werbepotential für Unternehmen aus diversen Branchen

Es gibt nicht nur Werbung für Wetten im Fußball, was ein Wunder ist, dass diese noch kein Werbeträger der Nationalelf gewesen sind, sondern viel mehr Möglichkeiten und Werbepartner in allen möglichen Bereichen. Das Werbepotenzial bei der NationalmannschaftDie hier vorgestellten Werbespots zeigen, dass die Nationalmannschaft als Werbeträger für unterschiedlichste Produkte gut funktionieren kann. Die Kaufkraft der Zielgruppe ist interessant und auch der Fakt, dass die Fans der Nationalmannschaft laut Umfragen eher dazu tendieren Marken zu kaufen, wenn diese von ihren Fußballidolen beworben werden, ist aus Marketingsicht nicht zu unterschätzen. Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um sportliche Autos oder Kleidung handeln. Das zeigen insbesondre auch die Kampagnen von Nivea for Men, die mit ihren Kosmetikprodukten sehr erfolgreich das Potential der Kicker als Werbeträger erkannt und genutzt haben.

Hinzu kommt, dass die TV-Werbung von dem meisten Fans nicht als negativ angesehen wird. Vielmehr ist inzwischen weitgehend bekannt und akzeptiert, dass Profifußball eben auch viel mit Geld zu tun hat. Zu den sportlichen Erfolgen, gehören eben auch Sponsoren und Werbekampagnen. Innovation ist dennoch möglich, wie man auch bei den Kampagnen rund um die Frauen Nationalmannschaft sieht.

Betano Top Anbieter #1

Beste Quoten

Betway Top Anbieter #2

Super Bonus

Bwin Top Anbieter #3

Mega Auswahl