TSG Neidenfels

Alles über die TSG Neidenfels. Die TSG Eintracht 09 Neidenfels ist ein Verein aus der Rheinland-Pfälzischen Ortsgemeinde Neidenfels, die zum Landkreis Bad Dürkheim gehört. Der Ort gehört zu der Verbandsgemeinde Lamprecht und stellt dort die kleinste der Gemeinden dar. Bekannt wurde Neidenfels vor allem durch die dort beheimatete Papierindustrie. Was dazu geführt hat, dass die Gemeinde den Spitznamen „Papiermacherdorf“ trägt. Doch bereits seit dem Jahre 1909 existiert mit der TSG Neidenfels auch ein eigener Sportverein in der Ortsgemeinde Neidenfels.

Die Geschichte der TSG Neidenfels

TSG Neidenfels Webseite

Screenshot der Webseite des TSG Neidenfels Fußballverein (www.tsg-neidenfels.de) aufgenommen am 28.03.2016

Gegründet wurde der TSG Neidenfels bereits im Jahre 1909. Damals noch unter dem Namen Arbeiter-, Turn- und Sportverein Neidenfels. Zu Beginn existierte in dem Verein dabei lediglich eine Turnabteilung. Welche in Räumlichkeiten trainieren konnte, die von der Familie Glatz zur Verfügung gestellt wurden.

Nach dem Ersten Weltkrieg vermachte dann das damalige Vereinsmitglied Valentin Georg dem Verein ein Gelände, auf dem 1926 eine Sporthalle errichtet wurde. Nachdem der Verein während der NS-Zeit hierzulande verboten war, wurde dieser 1949 erneut gegründet. Der Name wurde allerdings von Arbeiter-, Turn- und Sportverein Neidenfels in TSG Neidenfels geändert. Damals existierten in dem Verein eine Turnabteilung und eine Leichtathletik-Abteilung. Im Juli 1958 wurde dann die Turn- und Leichtathletikanlage der TSG eingeweiht werden. Diese wurde von der Gemeinde Neidenfels mit der Firma Glatz finanziert und unterstützt.

Der 14.03.1965 markiert in der Vereinsgeschichte des Sportvereins, sowie auch in der Neidenfelser Sportgeschichte, einen historischen Meilenstein. Denn an diesem Abend wurde von den 73 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern der TSG und des FC Neidenfels beschlossen, dass es von da an nur noch einen Sportverein in der Gemeinde geben würde. Und dieser sollte den Namen TSG 1909 Eintracht Neidenfels tragen.

Die wilden 70er des Fußballvereins

1973 wurde dann die zu klein gewordene Sporthalle durch eine neue ersetzt. Die am 12. Mai 1973 eingeweiht werden konnte. Nachdem der Verein zuvor zwischen der B- und C-Klasse hin und her getaumelt war, schien die A-Klasse 1985 endlich erreichbar. Denn unter dem Trainer Georg Keller kam es am 28. Mai 1985 zu einem, Finale um den Aufstieg gegen den FV 21 Haßloch. Diese Begegnung fand vor über Tausend begeisterten Zuschauern statt. Die nach einem hart umkämpften Spiel einen 3:2 Erfolg der TSG bejubeln konnten und somit auch den Aufstieg in die A-Klasse. Dieses Ereignis gilt bei der TSG bis heute als der größte Erfolg in der bisherigen Vereinsgeschichte.

Doch wenngleich sich die Mannschaft bis 1989 in dieser Liga halten konnte, musste man in diesem Jahr den bitteren Gang in die B-Klasse antreten. 1994 stand dann sogar der Abstieg in die C-Klasse fest. Als man in einem Entscheidungsspiel dem FC Leistadt nach Elfmeterschießen unterlag.

Die aktuelle sportliche Situation in dem Verein

Was die aktuelle sportliche Situation der TSG Neidenfels angeht, so zeugt allein die Tatsache, dass man aktuell mit dem TSV 1946 Lamprecht eine Spielgemeinschaft bildet davon, dass es schon mal bessere Zeiten gab. Doch immerhin kann die TSG auf diese Weise noch heute allen Kickern aus der Umgebung, von den Bambinis bis hin zu einer Ü50, eine sportliche Heimat bieten. Dabei spielen die ersten Herren der Spielgemeinschaft Neidenfels/Lamprecht aktuell in der B-Klasse Rhein-Mittelhaardt West. Zudem gehen die Herren beim Bitburger Kreispokal Rhein Mittelhaardt, sowie bei dem VG-Talpokal Wettbewerb an den Start. Die zweiten Herren der SG Neidenfels/Lamprecht spielen dagegen aktuell in der C-Klasse Rhein-Mittelhaardt Staffel West. Und gehen bei dem Turnier um den Rhein-Mittelhaardt Cup an den Start.

Während die erste Mannschaft der SG Neidenfels/Lamprecht in der laufenden Saison jedoch mit 4 Punkten nach zwei Spieltagen noch ungeschlagen ist und auf dem fünften Tabellenplatz steht, konnten die zweiten Herren aus bislang zwei gespielten Begegnungen noch keinen Sieg verbuchen. Und stehen daher mit lediglich einem Punkt nur auf Platz 10 in der Tabelle. Neben der Fußball-Abteilung können sich die Mitglieder der TSG Eintracht Neidenfels zudem auch in den Abteilungen Tennis, Showtanz oder Ballsport betätigen und auf diese Weise an der eigenen Fitness arbeiten.

Man darf auf jeden Fall sehr gespannt sein, ob es der TSG auf Dauer irgendwann nochmal gelingen wird, unter ihrem eigentlichen Namen eine Fußball-Abteilung auf die Beine zu stellen. Oder ob die aktuelle Spielgemeinschaft mit dem TSV 1946 Lamprecht schlussendlich sogar in einer Fusion endet. Doch aktuell scheint diese Spielgemeinschaft das aus Sicht der Verantwortlichen der TSG Neidenfels der einzige Weg zu sein, um auch weiterhin an dem geregelten Spielbetrieb teilnehmen zu können.

Artikel:
TSG Neidenfels
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1
Tipico Top Anbieter #1

Beste Quoten

Betway Top Anbieter #1

Super Bonus

Bet3000 Top Anbieter #1

Top Auswahl