TSV 1862 Sagard

Bei dem TSV 1862 Sagard handelt es sich um einen Sportverein, der bereits im Jahre 1862 in der Gemeinde Sagard, die zum Landkreis Vorpommern-Rügen gehört, gegründet wurde. Die Vereinsfarben des TSV, welcher zum Kreisverband Nordvorpommern-Rügen gehört, sind seit jeher rot und weiß. Seine Heimspiele trägt der Verein auf dem Sportplatz an der August-Bebel-Straße aus, welches über einen Naturrasen verfügt und Platz für etwa 1500 begeisterte Fußballanhänger bietet. Allerdings müssen die Zuschauer aus der Gemeinde Sagard auf Fußball am Abend verzichten, da der Sportplatz, auf dem der TSV seine Heimspiele bestreitet, keine Flutlichtanlage besitzt, welche dies ermöglichen würde.

Geschichtliches zu dem TSV 1862 Sagard

TSV 1862 Sagard Webseite

Screenshot der Webseite des TSV 1862 Sagard Fußballverein (www.tsv-1862-sagard.de) aufgenommen am 21.08.2016

Der TSV Sagard wurde, wie es die Jahreszahl in dem Namen des Vereins bereits andeutet, schon am 29. Juli 1862 gegründet und ist somit der älteste Fußballverein auf der Insel Rügen. Ein sportlicher Höhepunkt war im Jahr 2016 der Aufstieg der Herrenmannschaft des Vereins, welcher der Sprung in die Landesklasse gelang. Dies war nicht zuletzt auch der Verdienst einer hervorragenden Jugendarbeit, die in dem Verein seit jeher betrieben wird und mit der Zeit dazu geführt hat, dass junge Spieler sich bei dem TSV mit der Zeit sportlich entwickeln können. So verfügt der Verein neben einer ersten Mannschaft aktuell auch über eine U9 (F-Jugend), sowie eine U11 (E-Jugend), die beide in der Kreisoberliga Staffel Nordvorpommern-Rügen an den Start gehen. Und auch eine Ü35 Alte Herren Mannschaft nimmt für den TSV an dem Spielbetrieb, in der Kreisoberliga für Alte Herren, ebenfalls Teil und ist dort auf der Jagd nach Punkten.

All das hat mit der Zeit dazu geführt, dass aus dem Verein, der im Jahre 1862 als Turnsportverein gegründet wurde, im Laufe der Jahre ein reiner Fußballverein wurde, der auch 157 Jahre danach noch an dem aktiven Fußball-Spielbetrieb im Landkreis Vorpommern-Rügen teilnimmt. Somit ist der TSV 1862 Sagard eine wichtige Anlaufstelle für alle Fußballbegeisterten auf der Halbinsel Rügen, besonders für die kleinsten, die in dem Verein oftmals ihre ersten Schritte auf einem Fußballplatz machen. Und wenn es eines gibt, was man mit absoluter Gewissheit sagen kann, dann das, dass der Fußball auf der Halbinsel immer wieder dazu beiträgt die Emotionen der Einwohner aus der Gemeinde Sagard hochkochen zu lassen.

Von Erfolgen und Enttäuschungen

Im Jahr 2016 konnte der TSV 1862 Sagard, gemeinsam mit seinen Fans aus der Gemeinde, erstmals den Aufstieg in die Landesklasse feiern und das ohne, dass die Mannschaft dafür ein Spiel hätte bestreiten müssen. Denn der PSV Reibnitz-Damgarten entschied sich am letzten Spieltag dafür, die Reise nach Sagard gar nicht erst anzutreten, weshalb der TSV den Aufstieg am grünen Tisch zugesprochen bekam. Trotz dieses kuriosen Umstandes feierte man in Sagard dennoch den Aufstieg, hinter dem Kreismeister aus Marlow und mit lediglich einem Punkt vor dem SV 93 Niepars, wo man bis zuletzt auf einen Sieg des PSV am letzten Spieltag gehofft hatte. Doch all dieses Hoffen war schlussendlich, aufgrund des Nichtantretens der PSV Reibnitz-Damgarten vergebens und beim TSV 1862 Sagard ließ man sich die Aufstiegsparty auch von den äußeren Umstanden nicht vermiesen.

Früher war alles besser

Allerdings liegen diese Zeiten bereits eine Weile zurück und mittlerweile trägt die Mannschaft des TSV ihre Spiele wieder in der Kreisoberliga aus, wo diese nach der Hinrunde der vergangenen Saison noch ganz oben standen und das Wort Aufstieg die Runde machte. Doch mit einer 1:3 Niederlage am letzten Spieltag, gegen den SV Kandelin, der die Saison auf dem zweiten Tabellenplatz abschloss, endete für die Mannschaft aus Sagard eine überaus unglückliche Rückrunde, in der das Team nach der Winterpause gerade einmal 13 Punkte einfahren konnte. So landete der TSV 1862 Sagard in der Abschlusstabelle schlussendlich nur auf Rang fünf, wobei die Mannschaft bis kurz vor Ende der Saison noch alle Chancen besaß, um die Spielzeit als Dritter zu beenden.

Allerdings verpasste die Mannschaft des TSV 1862 Sagard dies, vor allem aufgrund der oftmals unterdurchschnittlichen Leistungen in der Rückrunde und musste zudem auch den inoffiziellen Titel, bestes Team auf Rügen, an die SG Empor Sassnitz abgeben. Zwar zeigten auch die Sassnitzer im Verlaufe der Saison immer wieder äußerst wechselhafte Leistungen, ohne dabei jedoch derart einzubrechen, wie der TSV Sagard in der Rückrunde. Und das reichte für die SG Empor Sassnitz schlussendlich, um auf diese Weise die Saison auf Platz drei der Tabelle zu beenden und sich zudem auch den inoffiziellen Titel „Bestes Team auf Rügen“ zu sichern. Vor dem TSV Sagard, der nun in der kommenden Saison einen neuen Anlauf starten möchte, um dann wieder weiter vorne mit dabei zu sein.

Artikel:
TSV 1862 Sagard
Datum:
Autor:
5.50 / 10 von 2 Stimmen1
Tipico Top Anbieter #1

Beste Quoten

Betway Top Anbieter #1

Super Bonus

Bet3000 Top Anbieter #1

Top Auswahl