SC Vöhringen

Der Sportclub Vöhringen 1893 e.V., kurz genannt auch SC Vöhringen 1893, ist ein Fußballverein im Kreis von Neu-Ulm. Bislang zählt der Verein, gemessen an seinen Mitgliedern, zu den größten Fußballvereinen im Raum Neu-Ulm. Die Mitgliederzahl des SC Vöhringen 1893 beläuft sich nach aktuellem Stand in etwa auf 3000. Der Verein umfasst dabei 19 Abteilungen, setzt seit jeher auf die Vereinsfarben Rot-Weiß und wurde im Oktober 1970 gegründet. Aktueller Vorsitzender (Stand Juli 2019) ist Christoph Koßbiehl.

Die Anfänge des SC Vöhringen

SC Vöhringen

Screenshot der Webseite des SC Vöhringen Fußballverein (www.scvoehringen-fussball.de) aufgenommen am 06.05.2016

Der SC Vöhringen 1893 wurde wie schon bereits angesprochen, im Oktober des Jahres 1970 gegründet. Dabei ist interessant zu wissen, dass es sich streng genommen bei dem SC Vöhringen 1893 um eine Fusion mehrere Vereine gehandelt hat. So wurde im besagten Oktober 1970 ein neuer Verein namens SC Vöhringen 1893 gegründet, ausgehend von dem TSV Vöhringen 1893, dem RSV Vöhringen und den damals existenten Kickers Vöhringen. Im Lauf der Jahre hat sich der Verein strukturell immer weiter ausgebaut, sodass der Sportclub mittlerweile 19 Abteilungen aufweist, die viele verschiedene Sportarten umfassen. Die Abteilungen verlaufen sich allen voran auf den Fußball-Verein und den Handball-Verein. Die Handballabteilung des SCV umfasst ihrerseits insgesamt 4 Teams und weitere Jugendmannschaften. Wenngleich sich dieser Artikel auch hauptsächlich auf den Werdegang und derzeitigen Stand des Fußballvereins bezieht, so ist jedoch erwähnenswert, dass die erste Mannschaft des SCV Handball-Vereins 4 Jahre lang in der Süddeutschen Regionalliga spielte. Die Erfolge aus der Handabteilung des SCV, sowie auch aus der weiteren Abteilung, haben direkt und indirekt auch Einfluss auf den Werdegang der Fußballabteilung.

Die Geschichte und größten Erfolge

Die wohl erfolgreichste Phase des Fußballvereins SC Vöhringen 1893 liegt zugegebenermaßen schon ein paar Jahre zurück. Genauer gesagt geht es dabei um die sogenannte Gauliga. Wem das nichts mehr sagt, für den sei gesagt, dass es sich dabei einst um die höchste deutsche Liga gehandelt hat, in den 30er bis 50er Jahren. Somit handelte es sich bei der Gauliga um ein Äquivalent zu der heutigen deutschen Bundesliga. In den 30er bis 50er Jahren, das heißt noch vor der Fusion der 3 genannten Vereine, zu dem SC Vöhringen 1893, haben es die FV Kickers Vöhringen nur knapp verpasst, in die Gauliga aufzusteigen. Im Laufe der folgenden Jahre hat der Verein eher in den unteren Ligen verbracht. Nach der Fusion im Oktober 2017, aus der dann auch der SCV entstand, beliefen sich die größten Erfolge auf den Württembergischen Pokalsieg 1988, den Gewinn der Württembergischen Meisterschaft im Jahre 1992, auf den dann auch der Aufstieg in die Regionalliga folge, sowie auf die 3 gewonnen Bezirkspokale in den Jahren 2003, 2006 und 2018.

Der Tiefpunkt des SCV

Im Jahr 2005 ist der SC Vöhringen aus der Landesliga abgestiegen. In den darauffolgenden Jahren lief es dann von Jahr zu Jahr schlechter, sodass sich die erste Mannschaft SCV nach ein paar Jahren in der Kreisliga A 3 Iller wiederfand. Nach ein paar weiteren Jahren gelang es dem SCV allerdings, wieder in die Bezirksliga aufzusteigen, im Jahre 2012.

Weitere Informationen und Eckdaten des Vereins

Wenngleich der gesamte Verein des SCV mehr als 3000 Mitglieder umfasst, so beläuft sich die Zahl der Mitglieder in der Fußballabteilung auf 361. Abteilungsleiter der Fußballabteilung sind Florian Heuter und Simon Baumann (Stand Juli 2019). Der SC Vöhringen ist mit seiner Fußballabteilung in verschiedenen Bereichen aktiv, abgesehen von dem Geschehen rund um die erste Mannschaft. So sind insgesamt 2 Mannschaften des SCV im Punktspielbetrieb aktiv, die Stand Juli 2019 in der Bezirksliga Donau-Iller spielen. Darüber hinaus engagiert sich der SVC auch im Jugendbereich, fördert dort Jugendliche im Rahmen der verschiedenen aktiven Jugendmannschaften, die sich ebenfalls im aktiven Spieltrieb befinden. Auch im Bereich Schiedsrichterwesen, ist der SCV aktiv. So fungieren aktuell 10 Schiedsrichter unter dem Dach des SCV und sind für den Verein aktiv. National bekannte Fußballspieler in oder aus den Reihen des SCV gab es in den vergangenen Jahrzehnten nicht, wenngleich einige Spieler des SCV natürlich regional und im Bezirk mehr als bekannt sind. Zu erwähnen wären an dieser Stelle lediglich die Sportler Verena Sailer (Leichtathletin) und Winfried Gogg (Handballer). Die 2 Sportler sind jedoch nicht Teil der Fußballabteilung des SCV sind.

Spielstätten des Fußballverein SC Vöhringen

Der sogenannte Karl-Eychmüller-Sportpark ist die Spielstätte und damit das zu Hause des SCV. Dabei gehört der Karl-Eychmüller-Sportpark zu den größten Sport-Spielstätten, in der Region. Der Sportpark umfasst dabei mehrere Anlagen, die sich unter anderem auf Turnhallen, eine Ballsporthalle, das gleichnamige Stadion, auf 3 Rasenspielfelder und weitere Anlagen beziehen. Seinen Namen hat die Spielstätte zudem von Karl Eychmüller, dem ehemaligen Vorsitzenden der Wieland-Werke. Weitere Informationen zu dem Fußballverein des SCV gibt es auch unter https://www.scvoehringen.de/abteilungen/fussball/.

Artikel:
SC Vöhringen
Datum:
Autor:
9.00 / 10 von 1 Stimmen1
Tipico Top Anbieter #1

Beste Quoten

Betway Top Anbieter #1

Super Bonus

Bet3000 Top Anbieter #1

Top Auswahl