SC Vier- und Marschlande

Der SC Vier- und Marschlande ist ein Sportverein aus dem Südosten von Hamburg, die Anschrift ist: Auf dem Sülzbrack 2, 21037 Hamburg. Der Verein SCVM entstand 1999 aus der Fusion der Vereine TSV Kirchwerder und SV Ochsenwerder-Moorfleet und zählt heute über 3.000 Mitglieder. Der SCVM ist ein aufstrebender Verein. Einige Mannschaften spielen erfolgreich in den höchsten Spielklassen der entsprechenden Sportart in Hamburg. Zahlreiche Teams, vor allem bei den Mädchen und den Junioren, nehmen gerne Neu- sowie Wiedereinsteiger auf.

Historie des SC Vier- und Marschlande

Die Vereinsgeschichte geht auf das Jahr 1899 zurück. Im September des Jahres 1899, fanden sich kurz vor der Jahrhundertwende in Kirchwerder Nord interessierte Männer zusammen und gründeten einen Turnverein. Er sollte das Geräteturnen pflegen nach dem Turnvater Jahn und wurde dem Dachverband angeschlossen der Deutschen Turnerschaft. Der Turnverein Kirchwerder.

SC Vier- und Marschlande Facebookseite

Screenshot der Facebookseite des SC Vier- und Marschlande Fußballverein (www.scvm-fussball.de) aufgenommen am 15.08.2020

Im Juli 1931 gründeten junge Leute den Kirchwärder Fußball-Verein. Es gab eine Herren- und eine Reserve- sowie eine Knabenmannschaft als Grundstock für die Zukunft. Die Gründungsversammlung des TSV Kirchwerder von 1899 fand statt am 01.03.1972. Es war ein Zusammenschluss des TV Zollenspieker, VFL Kirchwärder sowie des T.V. Kirchwerder-Nord zu einem Grossverein.

Die Vereine TSV Kirchwerder und SV Ochsenwerder-Moorfleet fusionierten in 1999 zum SC Vier- und Marschlande. Der Sportverein expandierte und hat heute über 3000 Mitglieder mit vielen Sportarten in eigenen Abteilungen.

Der Sportarten des Vereins

Neben dem Fußball und Tischtennis (die folgenden Absätze) gibt es im Sportverein SC Vier- und Marschlande noch weitere Sportarten die ausgeübt werden. Unter anderem Badminton, Judo, Volleyball, Handball, Fitness & Gymnastik, Cheerleading, Einradfahren, Tanzen, Theater, Seniorensport und sogar Angeln und eine Trachtengruppe gibt es im SCVM. Wobei Tischtennis, Volleyball, Handball und Fußball die populärsten Sportarten im SCVM sind.

Tischtennis beim SCVM

Die Tischtennisabteilung gründete Anfang der 2000er Jahre mit der TSG Bergedorf die Spielgemeinschaft Tischtennisfreunde Bergedorf / Vier- und Marschlande, BVM genannt. Die erfolgreiche erste Herren-Mannschaft wurde 2012 Meister der Hamburg-Liga und kam in die Oberliga Nord. In 2014 wurde sie aufgelöst. Die beiden Vereine spielten getrennt weiter. Der SC Vier- und Marschlande hat vier Herren- und eine Damen-Mannschaft, eine Jungen- sowie zwei Schüler-Mannschaften.

Die Fußballabteilung des SC Vier- und Marschlande

Die Fußballabteilung des SC Vier- und Marschlande ist eine der größten in Hamburg. Rund 50 Herren-, Frauen-, Junioren- sowie Mädchenteams sind im Spielbetrieb und bieten leistungsorientierten Sportlern und Breiten- und Freizeitfußballern in jedem Alter Spielmöglichkeiten sowie Raum zur Entfaltung.

Der Verein besitzt drei Sportplätze: in Fünfhausen die Rasensportanlage, die Kunstrasenplätze am Zollenspieker und am Elversweg. Auf allen Sportplätzen ist das Mitführen von Tieren nicht gestattet.

Die erste Mannschaft spielte nach Gründung auf dem Platz des TSV Kirchwerder. Sie war in der Landesliga Hamburg in der Staffel Hansa. Sie spielte neun Jahre und stieg in 2008 in die Bezirksliga ab. Der Wiederaufstieg gelang in 2010 und das Team wurde auf Anhieb Meister Es stieg in die Oberliga Hamburg auf. Die Saison 2014/15 brachte den Abstieg in die Landesliga und in der nachfolgenden Saison in die Bezirksliga. In der Bundesliga spielte der SCVM bisher leider nicht, auch wenn die Quoten für die Bundesliga Spiele bestimmt richtig gut wären.

Die A-Jugend des Vereins war nicht erfolgreich in der Saison 2006/07. Sie musste aus der U-19-Bundesliga als Tabellenletzter wieder absteigen. Die Mannschaft schaffte im DFB-Junioren-Vereinspokal in der Saison 2006/07 bereits das Viertelfinale und das Achtelfinale ein Jahr später.

Im Sommer 2010 wurde die Altliga gegründet. Sie spielt seitdem in Hamburgs höchster Spielklasse der Ü32-Mannschaften und wurde in 2012 überraschend Hamburger Meister. Der TSV Sasel wurde im Endspiel mit 3:1 geschlagen. Das Endspiel um den Otto-Hacke-Pokal verlor die Mannschaft ein Jahr später mit 1:2 gegen den TSV Sasel .

Erfolge des Fußballvereins

  • Meister in der Bezirksliga Hamburg Ost: in 2010
  • Meister in der Landesliga Hamburg Hansa: in 2011
Betway Top Anbieter #1

Beste Quoten

888Sport Top Anbieter #2

Super Bonus

Bwin Top Anbieter #3

Top Auswahl