SV Südwest 1882 Ludwigshafen

Der Sportverein SV Südwest 1882 Ludwigshafen ist beheimatet in der rheinland-pfälzischen Industriestadt Ludwigshafen. Die Ludwigshafener Regionalliga-Vereine TuRa 1882 Ludwigshafen und SV Phönix 03 Ludwigshafen fusionierten. Die 1. Fußballmannschaft spielt derzeit in der Landesliga Ost (7. Liga).

History des SV Südwest 1882 Ludwigshafen

Der Sportverein Südwest 1882 Ludwigshafen wollte seit seiner Gründung in die Bundesliga. Sie startete in 1963 ohne einen Ludwigshafener Club. Die verantwortlichen nahmen an, dass es an der Zersplitterung der städtischen Fußball-Landschaft lag. In der Saison 1960/61 hatte man in Ludwigshafen das Kunststück vier Erstligavereine: Phönix, TuRa, LSC sowie den BSC Oppau. Sie kamen für die Bundesliga nicht einmal ansatzweise in Fragen.

Kraft durch Zusammenlegung und Fusionen

SV Südwest 1882 Ludwigshafen

Screenshot der Facebookseite des SV Südwest 1882 Ludwigshafen Fußballverein (www.sv-suedwest-gesamt.de) aufgenommen am 24.08.2020

Durch eine Fusion und Zusammenlegung wollte man es in die Bundesliga schaffen. fusionierten am 29. Mai 1964 TuRa Ludwigshafen mit dem SV Phönix 03 Ludwigshafen zum SV Südwest Ludwigshafen. TuRa und Phönix waren selbst Ergebnisse von Zusammenlegungen. TuRa Ludwigshafen kamen aus dem MTV 1882 Ludwigshafen und dem TV Hemshof von 1882 (daher die Jahreszahl), dem SC Germania Ludwigshafen sowie der Ludwigshafener FG 03, die sich in 1938 zur TuRa Ludwigshafen formierten. Ein Jahr später legten die Nationalsozialisten überregional bekannten Vereine FC Phönix Ludwigshafen und FC Pfalz Ludwigshafen zusammen mit den Vereinen TuFC Ludwigshafen, Ludwigshafen, dem Ludwigshafener Stemm- und Ringclub, dem TV 1861 sowie dem Kanu-Club Ludwigshafen zum neuen TSG 1861 Ludwigshafen. Er wurde nach dem Zweiten Weltkrieg aufgelöst. Die Mitglieder des FC Phönix und FC Pfalz bildeten den SV Phönix 03 Ludwigshafen.

Vom Südwest Oberhaus nicht in die Bundesliga

Als neuer Großstadtverein war das Ziel Aufstieg in die Bundesliga. Der Verein hatte die Infrastruktur und die Stadtbevölkerung war fußballbegeistert, das über 80.000 Zuschauer fassende Südweststadion hatte Bundesligaformat. Die Mitglieder hatten im Gegensatz Probleme miteinander. Die Fusion war keine Liebesheirat und bei den Derbys ging es zu Oberligazeiten immer hoch her. Vielleicht wurden die hochgesteckten Ziele deshalb verfehlt.

Die Premierensaison brachte dem SV Südwest 1882 Ludwigshafen in der Regionalliga den fünften Platz, dann folgten Jahre im Mittelfeld. Der Fußball Bundesliga Aufstieg rückte in der Saison 1970/71 in greifbare Nähe mit dem dritten Platz hinter Borussia Neunkirchen sowie dem FK Pirmasens. In den folgenden drei Spielzeiten belegten sie Mittelfeldplätze, ohne die Qualifikation zur neuen 2. Bundesliga Süd zu erreichen. In der Amateurliga Südwest reichte es für den SV Südwest in der Spitzengruppe nur für Rang 3.

Während der Südwest-Meisterschaft stand die Mannschaft zweimal auf Platz 2: in 1980/81 und 1991/92. Und 1981 konnte sogar selbst der Meister nicht aufsteigen, weil die 2. Bundesliga eingleisig wurde. Nach der Zusammenlegung der Amateurligen Rheinland und Saarland spielte der SV Südwest 1882 Ludwigshafen in der Amateur-Oberliga Südwest bis 1994. Er war dann in der neuen Regionalliga in der Oberliga Südwest zwei Jahre lang. Die Spielzeit 1995/1996 brachte den Abstieg in die Fußball-Verbandsliga Südwest.

Fast der Aufstieg in die Bundesliga und dann ging es bergab

Der Aufstieg in die Fußball Bundesliga war in 1971 fast erreicht mit Trainer Georg Gawliczek, der SV Südwest 1882 Ludwigshafen verfehlte die Aufstiegsrunde um einen Punkt und musste Borussia Neunkirchen und dem FK Pirmasens an sich vorbeiziehen lassen. So knapp wurde es kein weiteres Mal. Die Mannschaft erreichte das Viertelfinale im DFB-Pokal 1978/79, sie besiegte sogar den Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern und verlor gegen den 1. FC Nürnberg. Das Ende der Verbandsligasaison 2013/14 brachten den Abstieg in die Landesliga Ost. In der folgenden Saison 2014/15 steigen sie als Tabellenfünfzehnter ab in die Bezirksliga Vorderpfalz.

Im Sommer 2018 wollte der SV Südwest 1882 Ludwigshafen es wissen. Er startete einen kompletten Neuanfang. Man verpflichtetet 24 neue Spieler für die Bezirksliga-Mannschaft und ein neues Trainerteam. Als 1. Coach fungierte Erdem Kar, dazu kamen Sebastian Schulz sowie Timo Muser, die die Trainingszügel in den Händen halten sollten. Die neu zusammengestellte Mannschaft sollte in der Saison 2018/2019 zu einer Einheit geformt werden. Langfristig wollte man zurück zu alten Erfolgen. Verantwortlich zeichneten dafür seit Sommer 2017 Torsten Heger (1. Vorstand) und Christian Wippert (Abteilungsleiter Fußball). Frank Wieschalla übernahm die 1. Mannschaft seit der Saison 2019/2020. Ihm gelang ein Erfolg: Fünf Jahre war der SV Südwest in der Bezirksliga. Im Sommer 2020 stieg er auf in die Landesliga Ost.

Die Erfolge des SV Südwest 1882 Ludwigshafen

  • 1983, 1987 und 1990 Südwestpokalsieger
  • 1997 Kreispokalsieger
  • 1978/79 Erreichen des Viertelfinales im DFB-Pokal
  • 1980/81 und 1991/92 Vizemeister der Oberliga Südwest

Die lange Corona-Pause ist zu Ende

Am 28. Juli 2020 um 05:53 endete das Testspiel des SV Südwest 1882 Ludwigshafen gegen den SC Käfertal mit einem 0:2 Auswärtssieg. Frank Wieschallas Jungs durften ein offizielles Spiel nach genau 140 Tagen Corona-Pause bestreiten. Das Fazit des Trainers: Er sei mit dem Spiel zufrieden. Die Maßstäbe sollte man nicht allzu hoch ansetzen nach so einer langen Pause. Die Jungs erfüllten die Vorgaben. Nach Chancenauswertung hätte es allerdings 5:0 oder höher enden können.

Artikel:
SV Südwest 1882 Ludwigshafen
Datum:
Autor:
9.00 / 10 von 1 Stimmen1
Betway Top Anbieter #1

Beste Quoten

888Sport Top Anbieter #2

Super Bonus

Bwin Top Anbieter #3

Top Auswahl