SV Fortuna Pöhla

Der Sportverein Fortuna Pöhla 1884, wie der Verein mit vollem Namen heißt, wurde bereits im Jahre 1884 gegründet. Der Verein bietet den eigenen Mitgliedern neben einer Fußball-Abteilung zudem auch Skisport, Handball und Turnen an. Dabei wird der Verein von einer ganzen Reihe an lokalen Unternehmen unterstützt. Welche dazu beitragen, dass sämtliche Mitglieder des Vereins sich auf ihre jeweilige Sportart konzentrieren können. So gehören unter anderem die Erzgebirgssparkasse oder auch die Freie Presse zu den Sponsoren, die den SV Fortunal Pöhla unterstützen.

Die Geschichte des SV Fortuna Pöhla

SV Fortuna Pöhla Webseite

Screenshot der Webseite des SV Fortuna Pöhla Fußballverein (www.fortuna-poehla.de) aufgenommen am 20.06.2013

Die Gründung des SV Fortuna Pöhla datiert vom 20. Juli des Jahres 1884, wo der Verein in der Pfeilhammerschenke in Pöhla gegründet wurde. So wurde das Turnen von diesem Moment an zu einem wichtigen Bestandteil des Lebens in Pöhla. Zum 1. Vorsitzenden wurde von den 18 Mitgliedern, die an der Gründung des Vereins beteiligt waren, Hermann Epperlei gewählt, welcher den Verein in der Anfangszeit leitete. Am 23.06.1889 wurde dann eine feierliche Fahnenweihe zelebriert, welche durch den Pastor Trübenbach, vor über 800 Zuschauern, vollzogen wurde. Und auch sonst bestand das Vereinsleben, neben dem sportlichen Teil, auch aus drei Bällen, die unter anderem zu Weihnachten und Pfingsten stattfanden. Doch leider wurde die Idylle in dem Verein ab 1914 durch den Ersten Weltkrieg schwer erschüttert, sodass es in Pöhla bis in Jahre 1923 kaum sportliche Veranstaltungen stattfanden.

Der Sportverein nach dem Krieg

Erst ab 1923 wurden dann langsam wieder erste Wintersportarten ausgeübt, was im Jahre 1928 sogar zur Gründung einer Ski-Abteilung führte. Auch der Handball fand 1923 seinen Weg nach Pöhla und es wurden unter anderem erste Freundschaftsspiele, gegen Mannschaften aus der näheren Umgebung, ausgetragen. Im Jahre 1930 ereignete sich dann ein echter Höhepunkt, als am 28. und 29. Juni der erste Turn und Sportplatz der Fortuna, unter dem Namen Walter-Weigel-Kampfbahn, feierlich eingeweiht wurde. Nur wenig später wurde der Verein dann im Jahre 1933 von den Nationalsozialisten in den Reichsbund für Leibesübungen aufgenommen und trug fortan den Namen deutscher Turnverein Pöhla e.V.

Erst ab 1947 kehrte der Verein, nach dem Ende des 2. Weltkriegs, dann wieder zu seinen Wurzeln zurück. In der Folge wurde auch erstmals eine Fußballmannschaft ins Leben gerufen. Und das wenngleich der Sportplatz des Vereins, in Folge des 2. Weltkriegs, zu diesem Zeitpunkt vollständig zerstört war. Nachdem es zuvor in Pöhla eine ganze Reihe von Sportvereinen gegeben hatte, wurde im Mai 1990 der SV Fortuna Pöhla, unter anderem aus dem TV Pöhla und der BSG Traktor Pöhla, gegründet. Was eine große Veränderung des Sports in Pöhla zur Folge hatte.

Der Fußball im Pöhla Sportverein

Der größte Erfolg, den der SV Fortuna Pöhla im Bereich des Fußballs bislang verbuchen konnte, ist der Gewinn des Traktor-Pokals. Der einst auf Bezirksebene ausgetragen wurde. Allerdings liegt dieser Erfolg bereits über 25 Jahre zurück. Dennoch spielt der Fußball bis heute, neben den anderen Abteilungen, immer noch eine wichtige Rolle in dem Verein. Der erst kürzlich einen Aufstieg feiern konnte.

Die aktuelle sportliche Situation des SV Fortuna Pöhla

In den vergangenen Jahren schon bildet der SV Fortuna Pöhla eine Spielgemeinschaft mit dem SV Eisen Erla-Crandorf und ging bis zur vergangenen Saison in der 1. Kreisklasse West an den Start. Doch dort gelang in der 2018, für manchen ein wenig überraschend, der Gewinn der Meisterschaft. Damit verbunden auch der Aufstieg, sodass sich die Spielgemeinschaft Crandorf-Pöhla in der Saison darauf eine Klasse höher auf die Jagd nach Punkten und Toren begeben hat. Allerdings war dieser Schritt schlussendlich wohl doch ein wenig zu groß für die kleine Sportgemeinschaft. Der SV Fortuna Pöhla der seine Spiele seit dieser Saison wieder in der 1. Kreisklasse bestreitet, nachdem man in der Vorsaison wieder den Gang nach unten antreten musste. Und auch in der Kreisklasse wir der Spielgemeinschaft nichts geschenkt, wie man bereits am ersten Spieltag feststellen musste, als es für den Absteiger beim Saisonauftakt lediglich zu einem 3:3 gegen die SpG Schwarzbach/Elterlein reichte.

Neben der Fußballabteilung existieren bei dem SV Fortuna Pöhla 1884 bis heute zudem auch die Abteilungen: Skisport, Turnen und Handball, welche im Verein ebenfalls einen hohen Stellenwert besitzen. So ist man in dem kleinen Verein unter anderem seit jeher sehr stolz darauf, sich als der Heimatverein eines der erfolgreichsten deutschen Skispringer bezeichnen zu können. Denn der Grundstein für die Erfolge des 1964 in Erlabrunn geborenen Jens Weißflog wurden einst bei dem SV Fortuna Pöhla, der damals noch den Namen Traktor Pöhla trug, gelegt. Hier erlernte Weißflog in seiner Jugend nämlich die Grundlagen. Bevor er später in ein renommiertes Leistungszentrum wechselte.

Artikel:
SV Fortuna Pöhla
Datum:
Autor:
9.00 / 10 von 1 Stimmen1
Tipico Top Anbieter #1

Beste Quoten

Betway Top Anbieter #1

Super Bonus

Bet3000 Top Anbieter #1

Top Auswahl