MTV Eintracht Celle

Der Verein MTV Eintracht Celle ist mit rund 2300 aktiven Mitgliedern der größte und zugleich auch einer der ältesten Vereine in Celle. Obwohl dieser erst im Jahre 2005, aus einer Fusion des MTV Celle und der Spielvereinigung Eintracht Celle, entstanden ist. Alle beiden Vorgängervereine konnten auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken. Ehe man sich im Jahre 2005 für den Zusammenschluss zum Verein MTV Eintracht Celle entschied. Zudem ist der Fußballverein MTV Eintracht Celle der Lieblingsverein eines unserer Fußball Datenbank Mitglieder. Uwe Nagel, der ebenfalls großer Fan vom DFB Pokal Wettbewerb ist, fiebert regelmäßig bei der Eintracht mit.

Fußballverein MTV Celle vor dem Zusammenschluss

MTV Eintracht Celle

Screenshot der Webseite des MTV Eintracht Celle Fußballverein
(www.mtveintrachtcelle-fussball.de) aufgenommen am 21.12.2014

Der MTV Celle war einst einer von lediglich drei niedersächsischen Vereinen. Alle 3 wurden bereits vor der Revolution im Jahre 1848 gegründet. Neben den sportlichen Zielen verfolgte der Verein zu Beginn des 19. Jahrhunderts zudem auch politische Ziele. Zu denen unter andrem die Einheit des Deutschen Vaterlands gehörte. Die ersten Turnstunden in dem Verein fanden bereits im September 1847 erstmals in dem Schützenzelt, welches neben einem Schützenhaus gelegen war, statt.

Im Jahre 1860 benannte sich der MTV Celle dann in „Männer-Turn-Verein-Celle“ um. Zudem zog der Verien im Juli 1879 in einen Neubau an der Wallstraße in Celle. Dort waren die Vereinsaktivitäten jedoch nur äußerst eingeschränkt möglich. Was vor allem der Tatsache geschuldet war, dass die Halle auch von Schulen genutzt wurde. Aus diesem Grund zog der Verein schließlich im März 1913 in eine vereinseigene Halle um. Im Laufe des 19. Jahrhunderts wurden dann eine ganze Reihe neuer Abteilungen in den Verein eingegliedert.

Die größten Erfolge im Bereich der Mannschaftssportarten konnten in der Folge die Volleyballer des MTV Eintracht Celle verbuchen. Nach diversen Jugend-Meisterschaften in den 80er-Jahren der Sprung in die Bundesliga gelang. Mit vier deutschen Meisterschaften im Damen-Rollhockey in den 80er und 90er-Jahren konnte der MTV auch im dieser Sportart auf sich aufmerksam machen. Dies gelang von den Einzelathleten zudem der in den 50er Jahren überaus erfolgreichen Fechterin Astrid Berndt und der Judoka Anja von Rekowski, die 1997 Vize-Weltmeisterin im Judo wurde. Und auch die bekannte Leichtathletin Silke Knöll begann ihre sportliche Laufbahn einst ebenfalls beim MTV Celle (heute der MTV Eintracht Celle).

Fußballverein SV Eintracht Celle

Der MTV Eintracht Celle hatte früher einen anderen Namen. Die Spielvereinigung (kurz SV) Eintracht wurde bereits im Jahre 1910 aus verschiedenen Fußballvereinen gegründet. Nach einer Reihe von Auflösungen und Fusionen, wurde der Sportverein ins Leben gerufen und existierte unter diesem Namen seit dem 06.12.1919. Der Verein schloss sich in der Folge auch noch die Sportvereinigung Celle an. Die zuvor ebenfalls erst aus der Fusion anderer Vereine entstanden war. Im Jahre 1920 wurde dann die Leichtathletik-Abteilung gegründet und nach einigen Jahren kam zudem auch noch eine eigene Hockey-Abteilung hinzu. Im Juni 1926 konnte der SV Eintracht Celle dann schließlich auch das erste Fußballfeld, welches über mehrere Jahre mit eigener Kraft erbaut wurde und über eine 400-Meter-Aschelaufbahn verfügte, feierlich eingeweiht werden.

Daher gründete sich schon bald eine (Feld-)Handball-Abteilung. Aus der besonders die Damen, durch den Gewinn des niedersächsischen Meistertitels in den 50er Jahren, auf sich aufmerksam machen konnten. Und auch die Tennisabteilung des Vereins, die 1927 gegründet wurde und bereits ein Jahr darauf zwei Plätze erhielt, spielte in den 50er Jahren in Niedersachsens oberster Spielklasse. Im Jahre 1972 wurde dann zudem ein eigenes Clubhaus errichtet. Das Vereinsgelände wurde 1981 und 1988, auf nunmehr sechs Plätze, mehrfach erweitert. Den Tennis-Herren gelang außerdem 1985 und 1992 der Gewinn der Niedersächsischen Meisterschaft. Woraufhin die Tennis-Abteilung 1997 über eine neue 2-Feld-Tennishalle freuen konnte.

Nicht zuletzt konnte auch die Hockeyabteilung des SV Eintracht Celle den einen oder anderen Erfolg verbuchen. So wie die Herren, denen 1983 sogar der Aufstieg in die (Hallen-)Bundesliga gelang. Die erfolgreichste Einzelathletin ist dagegen bis heute die mehrfache Deutsche Taekwondo Meisterin und Taekwondo Militär-Weltmeisterin 2004, Leslie-Ellen-Lanz. Auch die erfolgreiche Hockeyspielerin Nadine Ernsting-Krienke begann ihre sportliche Laufbahn ebenfalls bei der SV Eintracht Celle. Sie konnte mit der Deutschen Hockeymannschaft die Gold- und Silbermedaille bei den Olympischen Spielen gewinnen.

Die heutigen Vereinsstrukturen des MTV Eintracht Celle

Nach der Fusion des MTV Celle und des SV Eintracht Celle, die sich 2005 zu dem MTV Eintracht Celle zusammenschlossen, ist der Verein mit rund 2300 Mitgliedern der größte Sportverein in Celle. Neben den üblichen Sportarten, wie Fußball, Tennis, Handball, Hockey, Leichtathletik, sowie einer Reihe von Kampfsportarten, bietet der Verein unter anderem auch Gesundheitssport in Form von Wirbelsäulengymnastik, Nordic Walking, Herzsport oder Yoga an, wofür der MTV Eintracht sowohl von dem DOSB, als auch dem Deutschen Turnerbund, geehrt wurde.

Den Fußballern des MTV Eintracht Celle gelang 10 Jahre nach der Gründung des neuen Vereins im Jahr 2015 der Aufstieg in die Fußball-Landesliga Lüneburg. In der kommenden Saison geht der MTV Eintracht Celle nach dem Aufstieg in der vergangenen Spielzeit, wie bereits in der Saison2017/2018, in der Oberliga Niedersachsen an den Start und somit in der fünfthöchsten deutschen Spielklasse.

Artikel:
MTV Eintracht Celle
Datum:
Autor:
9.00 / 10 von 1 Stimmen1
Tipico Top Anbieter #1

Beste Quoten

Betway Top Anbieter #1

Super Bonus

Bet3000 Top Anbieter #1

Top Auswahl