So wichtig ist eine gute Quote bei Sportwetten

quoten

Warum es sinnvoll ist, beim Wetten auf die besten Quoten zu achten wird im folgenden erklärt. Wer auf Sport wettet, sollte seinen Schwerpunkt nicht auf den einzelnen Gewinn oder Verlust legen. Viel wichtiger ist es, die Wettquoten und die dazugehörigen Wahrscheinlichkeiten zu beachten. Wer professionell auf Sport wetten möchte, viele Wetten abschließt, verliert Geld, wenn es auf lange Zeit gesehen, die besten Wettquoten nicht beachtet. Wird der Wettgewinn über einen kurzen Zeitraum betrachtet, scheint die Auswahl der guten Wettquoten nicht lohnend zu sein. Wird das Wettgeschehen über einen längeren Zeitraum betrachtet, wird festgestellt, dass viele kleine Gewinne in der Regel eine höhere Summe ergeben, als einige hohe Gewinne mit vielen Verlusten.

Zusammengefasst bedeutet es, dass kleine Summen, die über eine gute Quote gewonnen werden, das Wettkapital langsam wachsen lassen. Dabei ist es von Vorteil, darauf zu achten, welcher Anbieter die besten Quoten zur gewünschten Wette hat. Die Quoten liegen zwar in der Regel nah beieinander, können aber abweichen, daher ist es eine gute Idee, bei mehreren Buchhaltern angemeldet zu sein. Eine gute Wettquote alleine ist keine Garantie eine erfolgreiche Wette zu platzieren. Wer langfristig mit Sportwetten erfolgreich sein will, braucht zusätzliche Blickwinkel und nicht nur die Quote. Doch es sind die Quoten, die entscheiden, wenn es um die Frage nach einem Gewinn oder einem Verlust geht.

Ein Rechenbeispiel für das Beobachten der Wettquoten über lange Zeit

Damit die Auswirkung des Unterschieds bei der Quote besser verständlich wird, kommt hier eine Beispielsrechnung. Es soll eine Wette abgeschlossen werden. Der Einsatz liegt bei 10 Euro. Wettanbieter A hat bietet eine Quote von 2,75. Wird die Wette bei Anbieter A abgeschlossen, gibt es bei einem Gewinn 27,50 Euro, minus dem Einsatz ergibt es 17,50 Gewinn. Jetzt bietet Wettanbieter B für gleiche Wette eine Quote von 2,8 an. Dies bedeutet im Gewinnfalle 28 Euro minus dem Einsatz sind es 18 Euro Gewinn. Es gibt 0,50 Euro mehr Gewinn, ohne dass mehr Geld eingesetzt werden muss. Auf den ersten Blick denkt man, ach Gott 0,50 Euro sind nicht den Aufwand wert. Betrifft es allerdings jemanden, der viel wettet, sieht es schon anders aus. Findet sich bei 100 Wetten eine um 0,5 bessere Quote, sind es bereits 50,- Euro Differenz bei 1000 Wetten gar 500,- Euro, die mehr gewonnen werden ohne mehr einzusetzen.

Was bedeuten die besten Wettquoten?

Wettquoten sind die Grundlage der Sportwetten. Ohne die Quote könnte nicht auf Sport gewettet werden. Leider ist es nicht so einfach, dass nur die beste Quote gefunden werden muss, um ein erfolgreicher Sportwetter zu werden. Hat man für das kommende Fußballspiel den Wettanbieter (z.B. www.bet3000.com) mit der besten Quote gefunden, bedeutet es noch nicht, dass man eine gute Wette hat. Eine Sportwette basiert auf einer bestimmten Wahrscheinlichkeit. Der Wetter muss herausfinden, ob es sich bei der ausgesuchten Wette um eine Value bet handelt. Dies bedeutet der Wettanbieter hat die Quote im Verhältnis zur Wahrscheinlichkeit zu hoch angesetzt. Der Wetter muss eine höhere Wahrscheinlichkeit errechnen, dass ein bestimmtes Ergebnis erreicht wird, als es die Quote vermuten lässt. Eine solche Wette gilt als erfolgversprechende Investition und ist das, was viele erfolgreiche Wettprofis suchen.

Anders ausgedrückt bedeutet dies, dass ein Wetter, der das Ergebnis eines Spiels besser beurteilen kann als der Wettanbieter, langfristig Gewinne bei seinen Wetten einfährt.

Value Bets sind das Wichtigste im Quoten Dschungel

Auch wenn es eine Value Bet sein sollte, damit der Wetter erfolgreich ist, ist es wichtig, den Anbieter mit der besten Quote zu finden. Denn nur mit der besten Quote wird der höchste Gewinn erzielt. Mit der Quote steigt der Value der Wette. Auch ein Profiwetter kann nicht jede Wette gewinnen. Auch mal eine Fussballwette verlieren, ist im Bereich der Sportwetten normal. Hier entscheidet die Höhe der Quote über Gewinn oder Verlust beim Value Bet. Ein professioneller Wetter will langfristig gesehen natürlich Gewinn machen. Das Ergebnis eines Value Bets könnte so aussehen: 10 Wetten zu je 10 Euro, immer beim gleichen Anbieter gesetzt machen 100 Euro Einsatz aus, 6 Wetter wurden gewonnen und ergaben 38 Euro Gewinn.

Das Ergebnis sieht auf dem ersten Blick gut aus. Leider wurden auch 4 Wetten verloren, hier ist der Einsatz von 40,- Euro verloren. Insgesamt hat der Wetter also 2,- Euro verloren. Wurde bei den gleichen Wetten die Quote bei verschiedenen Anbietern angesehen und mit der besten Quote gewettet, ergaben die sechs gewonnen wetten 45,- Euro Gewinn und schon ist der Wetter insgesamt gesehen bei 5,- Gewinn. Das auf 1.000 Wetten hochgerechnet ist ein gravierender Unterschied.

Quoten auf Amateurvereine wie den SG Gundelsheim tippen

Es ist bei einigen Wettbüros möglich, auch auf unterklassige Vereine zu wetten, hierbei sind die Quoten natürlich viel unterschiedlicher. Nehmen wir zum Beispiel den SG Gundelsheim aus Baden-Württemberg, wenn dieser mal wieder gegen den SV Leingarten antritt ist auf dem Platz immer etwas los, hier könnte es sich lohnen die Wettquoten im Auge zu behalten. Der SG Gundelsheim ist hierbei natürlich nur ein fikives Beispiel, generell geht es um Fussball Wetten in den unteren Ligen. Leider bieten die großen Online Wettbüros wie Tipico oder Bwin nur Fussballwetten für die 3. Liga oder die Regionalliga an, so ist es oft gar nicht möglich auf den SG Gundelsheim zu tippen. Ein Wettbüro Vergleich lohnt sich und Sie werden mit Sicherheit einen Wettanbieter finden, bei dem Sie auch auf den SG Gundelsheim wetten können.

Artikel:
So wichtig ist eine gute Quote bei Sportwetten
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 2 Stimmen1